Arzt und Offizier der Bundeswehr: Die Massnahmen rund um das Coronavirus sind unverhältnismässig

Please use Machine Translation (on the right or in the footer) to read this exposé on CovID-19 in your language. Most videos offer subtitles in English.

Corona – Soldaten, Offiziere, Kameraden: Ein strafrechtswidriger Befehl darf nicht ausgeführt werden

Bundeswehr-Arzt Heiko Schöning ab 1h:9m zu CovID-19: “Ich bin Offizier der Bundeswehr. Dort habe ich gelobt tapfer zu sein. Paragraph 11 des deutschen Soldatengesetzes sagt: Ein strafrechtswidriger Befehl darf nicht ausgeführt werden. Das gilt auch jetzt wo diskutiert wird, die Bundeswehr im Inneren einzusetzen. Das muss ich allen Kameraden – und insbesondere den Offizieren sagen. Es ist unsere Pflicht, die Fakten darzulegen. Die gute Nachricht ist: Wir können entspannt sein. Das Coronavirus 2019 ist gefährlich, aber nicht gefährlicher als andere Grippeviren. Es hat eine Letalität von 1 Prozent. Das SARS-Virus hatte eine Letalität von 19 Prozent und das MERS-Virus eine Letalität von 30 Prozent. Die Massnahmen rund um das Coronavirus sind unverhältnismässig.”

Weltweite Todesfälle im Vergleich – Bitte Zahlen anklicken um Quellen anzuzeigen

Todesfälle weltweit Tote 1. Quartal 2020 Tote pro Jahr
CovID-19 & Lockdown 43’000
Grippe / Influenza ~ 162’000 650’000
Multiresistente Keime 700’000
AIDS & Therapie 770’000
Verkehr 1’300’000
Alkohol 3’000’000
Tabak 5’000’000
Krebs & Therapie 9’600’000
Hunger & Indifferenz 10’000’000
  • Die CovID-19 Statistik unterscheidet nicht, ob jemand an oder mit CovID-19 stirbt (d. h. mit positivem Test).
  • Die US CDC und die pharma-kontrollierte WHO lassen alle möglichen Todesursachen (Lungenentzündungen, Krebs, Verkehrunfälle etc.) auf CovID-19 umbuchen, wenn der CovID-19 Test positiv ausfällt.
  • Krankenhäuser und ÄrztInnen erhalten hohe Summen, wenn sie CovID-19 als Todesursache deklarieren.
  • Die WHO und ihre Vertreter in den nationalen Gesundheitsbehörden warnen davor, CovID-19 durch Vergleiche mit Influenza zu “verharmlosen”. Haben die Verantwortlichen noch immer nicht erkannt, wie gefährlich Influenza ist? Oder verfolgen sie andere Ziele?

Lungenarzt Wolfgang Wodarg: Coronaviren sind nicht das Problem – bleiben Sie besonnen!

Dr. med. Wolfgang Wodarg ist ein deutscher Arzt, Gesundheitswissenschaftler und Politiker der SPD. Als Mitglied des Deutschen Bundestages und des Europarates war er viele Jahre zuständig für Fragen der Sicherheit, Medizin und Epidemiologie. Er initiierte die Untersuchungen des Europarates zur Schweinegrippe-Pandemie von 2009/10 und zur Rolle der Impfstoff-Hersteller sowie der WHO. CovID-19 ist eine RT-PCR Test Pandemie. Wie Sie aufhören zu testen, ist die Pandemie vorbei.

Offener Brief von Professor Sucharit Bhakdi an Bundeskanzlerin Merkel

Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi, Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiolgie, leitete 22 Jahre das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Universität Mainz. Er hat einen offenen Brief an Bundeskanzlerin Merkel geschrieben mit 5 Fragen, die nach sofortigen Antworten verlangen, um festzustellen, wie begründet die derzeitigen massiven Einschränkungen unserer Grundrechte sind.

Finanzexperte Ernst Wolff über CovID-19 und den herbeigeführten Crash

Ernst Wolff ist ein bekannter deutscher Autor und Journalist. Sein Spezialgebiet umfasst die systemischen Risiken, die mit der Globalisierung des internationalen Wirtschafts- und Finanzsystems verbunden sind.

Dr. Andrew Kaufman: Die CovID-19 RT-PCR Tests identifizieren keine Coronaviren, sondern Exosomen

Dr. Andrew Kaufman ist ein amerikanischer Arzt, forensischer Psychiater und Biotechnologie-Experte. Im 38-minütigen Video unten erklärt er klar verständlich und wissenschaftlich fundiert, weshalb die im Einsatz befindlichen CovID-19 RT-PCR Tests bei zellulärem Stress durchwegs “positive” Resultate liefern.

Die RT-PCR Tests identifizieren keine Coronaviren, sondern Exosomen. Die biologischen Eigenschaften von CovID-19 und Exosomen sind identisch.

Exosomen sind 50 bis 90 Nanometer grosse Membran-Bläschen (Vesikel). Sie werden von vielen Zelltypen gebildet. Johnstone et alias haben 1987 im Rahmen ihrer Arbeit an Retikulozyten von Schafen in vitro erstmals die Bildung von Exosomen in Lymphzellen, Blutplättchen, Mastzellen und Dendriten beschrieben sowie den Begriff “Exosom” geprägt.

Zellen geben bei Stress Exosomen an ihre Umgebung ab. Exosomen warnen andere Zellen und bekämpfen die Stress-Ursache (Gifte etc.). Der Vorgang ist Teil des Immunsystems.

Zellulärer Stress entsteht u.a. durch psychischen Stress, Angst, Verletzungen, Krankheiten, grippale Infekte, toxische Substanzen und elektromagnetische Strahlung – insbesondere 5G Mikrowellenstrahlung sowie radioaktive (ionisierende) Strahlung.

Die fehlerhaften und irreführenden CovID-19 RT-PCR Tests liefern durchgehend “positive” Resultate, wenn im Gewebe der getesteten Personen wegen Zellstress Exosomen ausgestossen werden.

New York Magazine vom 26. Februar 2020: «The CDC, with the FDA’s approval, had rapidly developed a test kit for the coronavirus, but after shipping it to state laboratories, additional testing of the kit determined that it had a faulty component and had to be scrapped. The CDC has been actively developing a new test kit since then, but no one seems to know when it will be finished and distributed.»

Schlussfolgerung: CovID-19 = Exosomen => Die Tests SIND die Pandemie!

A breakdown on current CovID-19 RT-PCR testing procedures by Dr. Andrew Kaufman:

Update 3. Mai 2020: Dr. med. Claus Köhnlein über Virus Wahn, RT-PCR Tests und die Parallelen zwischen AIDS und CovID-19 – ReUpload wegen YouTube Zensur

Update 3. Mai 2020: Tansanias Präsident Dr. John Magufuli entlarvt die CovID-19 Tests: Ziegen, Vögel und Papaya testen CovID-19 positiv!

Update 3. Mai 2020: Biologe Clemens Arvay warnt vor den genetischen nanotechnologischen Impfstoffen

Der österreichische Biologe und Buchautor Clemens Arvay informiert pharma-unabhängig über die genetischen, nanotechnologischen CovID-19 Impfstoffe. Er warnt vor möglichen Gefahren und Langzeitfolgen bei verkürzten Sicherheitsstandards und Aussetzung von Impfregularien. Zu den Gefahren zählen unter anderem ein erhöhtes Krebsrisiko und schwerwiegende Autoimmunreaktionen.

Das Robert Koch Institut und der Deutsche Bundestag wissen seit 2012 Bescheid

Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012 ab Seite 5: “Die Risikoanalyse „Pandemie durch Virus Modi-SARS“ wurde 2012 unter fachlicher Federführung des Robert Koch-Instituts und Mitwirkung weiterer Bundesbehörden13 durchgeführt.

Auch hier wurde zunächst ein entsprechendes Szenario durch die behördenübergreifende Arbeitsgruppe erarbeitet. Anschließend wurden die anzunehmende Eintrittswahrscheinlichkeit einer solchen Pandemie sowie das bei ihrem Auftreten zu erwartende Schadensausmaß bestimmt.

Das Szenario beschreibt ein außergewöhnliches Seuchengeschehen, das auf der Verbreitung eines neuartigen Erregers basiert. Hierfür wurde der zwar hypothetische, jedoch mit realistischen Eigenschaften versehene Erreger „Modi-SARS“ zugrunde gelegt. Die Wahl eines SARS-ähnlichen Virus erfolgte u. a. vor dem Hintergrund, dass die natürliche Variante 2003 sehr unterschiedliche Gesundheitssysteme schnell an ihre Grenzen gebracht hat. Die Vergangenheit hat bereits gezeigt, dass Erreger mit neuartigen Eigenschaften, die ein schwerwiegendes Seuchenereignis auslösen, plötzlich auftreten können (z. B. SARS-Coronavirus (CoV), H5N1-Influenzavirus, Chikungunya-Virus, HIV).14 Unter Verwendung vereinfachter Annahmen wurde für dieses Modi-SARS-Virus der hypothetische Verlauf einer Pandemie in Deutschland modelliert, welcher sowohl bundesrelevant als auch plausibel ist.15

Das Szenario beschreibt eine von Asien ausgehende, weltweite Verbreitung eines hypothetischen neuen Virus, welches den Namen Modi-SARS-Virus erhält. Mehrere Personen reisen nach Deutschland ein, bevor den Behörden die erste offizielle Warnung durch die WHO zugeht. Darunter sind zwei Infizierte, die durch eine Kombination aus einer großen Anzahl von Kontaktpersonen und hohen Infektiosität stark zur initialen Verbreitung der Infektion in Deutschland beitragen. Obwohl die laut Infektionsschutzgesetz und Pandemieplänen vorgesehenen Maßnahmen durch die Behörden und das Gesundheitssystem schnell und effektiv umgesetzt werden, kann die rasche Verbreitung des Virus aufgrund des kurzen Intervalls zwischen zwei Infektionen nicht effektiv aufgehalten werden. Zum Höhepunkt der ersten Erkrankungswelle nach ca. 300 Tagen sind ca. 6 Millionen Menschen in Deutschland an Modi-SARS erkrankt. Das Gesundheitssystem wird vor immense Herausforderungen gestellt, die nicht bewältigt werden können. Unter der Annahme, dass der Aufrechterhaltung der Funktion lebenswichtiger Infrastrukturen höchste Priorität eingeräumt wird und Schlüsselpositionen weiterhin besetzt bleiben, können in den anderen Infrastruktursektoren großflächige Versorgungsausfälle vermieden werden. Nachdem die erste Welle abklingt, folgen zwei weitere, schwächere Wellen, bis drei Jahre nach dem Auftreten der ersten Erkrankungen ein Impfstoff verfügbar ist. Das Besondere an diesem Ereignis ist, dass es erstens die gesamte Fläche Deutschlands und alle Bevölkerungsgruppen in gleichem Ausmaß betrifft, und zweitens über einen sehr langen Zeitraum auftritt. Bei einem Auftreten einer derartigen Pandemie wäre über einen Zeitraum von drei Jahren mit drei voneinander getrennten Wellen mit immens hohen Opferzahlen und gravierenden Auswirkungen auf unterschiedliche Schutzgutbereiche zu
rechnen.

Für dieses Szenario wurden anschließend sowohl die für ein solches Seuchengeschehen anzunehmende Eintrittswahrscheinlichkeit als auch das bei seinem Auftreten zu erwartende Schadensausmaß gemäß der Methode der Risikoanalyse für den Bevölkerungsschutz auf Bundesebene bestimmt. Die Ergebnisse der Risikoanalyse (Eintrittswahrscheinlichkeit, Schadensausmaß, Szenario) sind dem Bericht in Anhang 4 beigefügt.”

Quelle: Original-Dokument auf der Website des Deutschen Bundestags

Das CovID-19 Szenario wurde 2012 durchgespielt. Daraus ergeben sich äusserst ernste Fragen: Ist die weltweite Schutzmasken-Knappheit gewollt?

Das Coronavirus wird hauptsächlich durch Tröpfchen aus Mund und Nase übertragen. Gemäss Aussagen der Pharma-kontrollierten WHO und den ihr untergeordneten nationalen Gesundheitsbehörden muss das medizinische Fachpersonal Schutzmasken tragen, um so ihr eigenes und das Leben der Patienten zu schützen. Masken und Händewaschen bieten grossen Schutz. Die Bevölkerung soll jedoch auf Schutzmasken verzichten, damit die knappen Bestände für das medizinische Fachpersonal ausreichen. Mangels Masken haben WHO und ihre nationalen Behörden nicht nur den gefährdeten Senioren, sondern fast der gesamten arbeits- und widerstandsfähigen Bevölkerung seit Wochen Hausarrest und Social Distancing aufgebürdet.

Sollen die unverhältnismässigen Massnahmen uns Menschen vor dem Coronavirus schützen? Oder sollen sie Coronavirus-Propaganda vor uns Menschen schützen?

Wie wird es sich auf die Gesundheit der gesamten Bevölkerung auswirken, wenn die Wirtschaft zusammenbricht? Wenn Massenarbeitslosigkeit, Massenverschuldung, Massenarmut und Not erzeugen? Wenn die so provozierten Unruhen den Vorwand liefern, das Militär einzusetzen?

Bereitet man hier unter dem Deckmantel der Seuchengefahr einen wirtschaftlichen, politischen und militärischen Umsturz vor?

Holen wir uns die Initiative und Kontrolle zurück! Prüfen Sie, wie diese Faktoren die Gesamtsituation beeinflussen:

Die Statistiken der CovID-19 Todesfälle sind manipuliert

Der 5G Ausbau treibt die CovID-19 Fallzahlen nach oben

Bill Gates ist Top-Investor bei drei Herstellern des CovID-19 Impfstoffs

Die CovID-19 Impfung “tätowiert” die Geimpften mit einer digitalen Identität

Bill Gates und die WHO zerstören gezielt die Wirtschaft des Mittelstandes

  • Wenn die WHO den Lockdown (Hausarrest, Ausgangssperren, Gefängnisstrafen) wegen der stark steigenden Anzahl positiver RT-PCR Tests weiter verlängert, dann fährt sie weltweit die Wirtschaft des Mittelstandes an die Wand!
  • Unsere global gekoppelten Wirtschaftssysteme lassen sich bei einem Zusammenbruch nicht einfach wieder hochfahren. Wir benötigen dringend einen minutiös durchdachten Exit-Plan!

Der Lockdown führt zu einem globalen Genozid

  • Der Lockdown gefährdet die Gesundheit, die Sicherheit und die Wohlfahrt der gesamten Weltbevölkerung. Seine schädlichen Wirkungen stehen in keinem Verhältnis zum angeblichen Nutzen.
  • Hausarrest, Ausgangssperren, Quaratäne, Mangel an Bewegung, Mangel an Sonnenlicht, Angst vor tödlichen Viren, Angst vor WHO Zwangsmassnahmen, Arbeitslosigkeit, Massenverschuldung, Massenkonkurse und kollektiver wirtschaftlicher Ruin erzeugen Stress, Krankheiten, Existenzangst, Depressionen, Einsamkeit, Armut und Not.
  • Armut tötet! Dieser Lockdown wird durch Massenarmut und Hungersnöte weltweit hunderte Millionen Menschen das Leben kosten. Am härtesten trifft es die Kinder! Stoppt Gates, Tedros, Fauci & Co!

Unter Führung des Bankenkartells sind weitere strategische Manöver zu erwarten

  • Das internationale Bankenkartell im Hintergrund nutzt die CovID-19 RT-PCR Test Pandemie, um mit seinen verdeckt kontrollierten Konzernen – Amazon samt 14% Minderheitsaktionären Bezos u.v.a. – die Wirtschaftstätigkeit des Mittelstands zu übernehmen und die weltweit in den Konkurs gedrängte Konkurrenz zu Billigstpreisen aufzukaufen.
  • Unter dem Vorwand des Gesundheitsschutzes übernehmen die Technologie-Konzerne mittels Social Tracking die Kontrolle über die gesamte Weltbevölkerung.
  • Totalüberwachung ebnet den Weg für Massenverhaftungen. Investigative Journalisten, Oppositionelle, Dissidenten und Menschenrechtler verschwinden spurlos.
  • Big Data, Künstliche Intelligenz, Machine Learning, das Internet der Dinge und die globale 5G Integration schaffen vollautomatische Produktionsprozesse. Die gewaltigen Einnahmen aus der menschen- und seelenlosen Produktion von Waren und Dienstleistungen kommen ausschliesslich den milliardenschweren Eigentümern zugute. Die beschleunigte Vermögenskonzentration verschafft ihnen absolute Macht.
  • Andererseits führt die 5G Automation zu Massenarbeitslosigkeit und Massenarmut. Diese ermöglicht den Eigentümern, ein Grundeinkommen zu lancieren, das an ein Social Credit Kontrollsystem gebunden ist – nach chinesisch-orwellschem Vorbild. Wer das absolutistische Regelwerk der neuen Lehensherren befolgt, erhält sozialen Kredit und wird immer tiefer in die Technokratie hinein geführt. Wer sich nicht unterwirft, wird multimedial an den Pranger gestellt, verliert sein Grundeinkommen und seine Grundrechte – das heisst seine Lebensgrundlage.

Wollen wir für uns und die kommenden Generationen eine andere Zukunft schaffen, dann heisst es jetzt Gegenmassnahmen einleiten: Schutzmasken auf und unsere Wirtschaft hochfahren!

Agnus Dei with the Flag of Victory – Let Go of Self and Obey God
Agnus Dei with the Flag of Victory – Let Go of Self and Obey God

CovID-19 und das deutsche Soldatengesetz

§ 9 Eid und feierliches Gelöbnis
(1) Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit haben folgenden Diensteid zu leisten:
“Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.”
Der Eid kann auch ohne die Worte “so wahr mir Gott helfe” geleistet werden. Gestattet ein Bundesgesetz den Mitgliedern einer Religionsgesellschaft, an Stelle der Worte “ich schwöre” andere Beteuerungsformeln zu gebrauchen, so kann das Mitglied einer solchen Religionsgesellschaft diese Beteuerungsformel sprechen.
(2) Soldaten, die freiwilligen Wehrdienst nach § 58b oder Wehrdienst nach Maßgabe des Wehrpflichtgesetzes leisten, bekennen sich zu ihren Pflichten durch das folgende feierliche Gelöbnis:
“Ich gelobe, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen.”

§ 10 Pflichten des Vorgesetzten
(1) Der Vorgesetzte soll in seiner Haltung und Pflichterfüllung ein Beispiel geben.
(2) Er hat die Pflicht zur Dienstaufsicht und ist für die Disziplin seiner Untergebenen verantwortlich.
(3) Er hat für seine Untergebenen zu sorgen.
(4) Er darf Befehle nur zu dienstlichen Zwecken und nur unter Beachtung der Regeln des Völkerrechts, der Gesetze und der Dienstvorschriften erteilen.
(5) Er trägt für seine Befehle die Verantwortung. Befehle hat er in der den Umständen angemessenen Weise durchzusetzen.
(6) Offiziere und Unteroffiziere haben innerhalb und außerhalb des Dienstes bei ihren Äußerungen die Zurückhaltung zu wahren, die erforderlich ist, um das Vertrauen als Vorgesetzte zu erhalten.
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 11 Gehorsam
(1) Der Soldat muss seinen Vorgesetzten gehorchen. Er hat ihre Befehle nach besten Kräften vollständig, gewissenhaft und unverzüglich auszuführen. Ungehorsam liegt nicht vor, wenn ein Befehl nicht befolgt wird, der die Menschenwürde verletzt oder der nicht zu dienstlichen Zwecken erteilt worden ist; die irrige Annahme, es handele sich um einen solchen Befehl, befreit den Soldaten nur dann von der Verantwortung, wenn er den Irrtum nicht vermeiden konnte und ihm nach den ihm bekannten Umständen nicht zuzumuten war, sich mit Rechtsbehelfen gegen den Befehl zu wehren.
(2) Ein Befehl darf nicht befolgt werden, wenn dadurch eine Straftat begangen würde. Befolgt der Untergebene den Befehl trotzdem, so trifft ihn eine Schuld nur, wenn er erkennt oder wenn es nach den ihm bekannten Umständen offensichtlich ist, dass dadurch eine Straftat begangen wird.
(3) Im Verhältnis zu Personen, die befugt sind, dienstliche Anordnungen zu erteilen, die keinen Befehl darstellen, gelten § 62 Absatz 1 und § 63 des Bundesbeamtengesetzes entsprechend.

Print Friendly, PDF & Email